Die Säulen des Gebets

Ein Gebet ist nicht gültig, wenn folgende S&aauml;ulen - absichtlich oder unabsichtlich - nicht beachtet werden:

  1. der erste Takbir ("Allahu akbar" sagen), mit dem man das Gebet beginnt (Takbiratul-ihram)
  2. das Stehen im Gebet (Qiyam), wenn man dazu in der Lage ist
  3. das Rezitieren der Sure al-Fatiha in jeder Rak'at
  4. die Verbeugung (Ruku')
  5. das Sich-Aufrichten u. Aufrechtstehen nach der Verbeugung
  6. die Niederwerfung (Sudschud)
  7. das Sich-Aufrichten nach der Niederwerfung
  8. das Sitzen zwischen den zwei Niederwerfungen
  9. das Sitzen zum letzten Tashahhud
  10. das Aussprechen des letzten Tashahhud ("Attahiyyatu lillahi...")
  11. die Segenswünsche an den Propheten aufsagen ("Allahumma salli...")
  12. der Taslim am Ende des Gebetes ("Assalamu 'alaikum wa rahmatullah")
  13. die Reihenfolge der Säulen einhalten
  14. jede Handlung in Ruhe verrichten (nicht hastig sein)